Tartine mit Honig-Senf-Creme und Tomaten

Schwierigkeitsgrad
Schwierigkeit
Einfach
Zubereitungszeit
Vorbereitung
20 Min.
Print
Teile deinen Käsemoment
Teilen
Diese Tartine - die französische Variante des belegten Brots - besticht durch cremigen Saint Albray und eine würzig-süsse Honig-Senf-Creme.

Zutaten

Minus
4 Portionen
Plus

  • 4 Scheiben Landbrote (französisch)
  • 1 EL Dijon-Senf
  • 2 EL Honig
  • 1 EL Orangensaft
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 20 g Crème fraîche
  • 2 Romatomaten
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer (gemahlen)
  • 0,5 Bund Rucola
  • 180 g Saint Albray L'original Portionen
Nährwerte
Pfeil nach unten

Pro Person
Brennwert 1215,0 kJ / 293,0 kcal
Fett 20,0 g
Kohlenhydrate 19,0 g
Eiweiß 10,0 g

Zubereitung

Zubereitungszeit
Gesamtzeit 20 Min.
Schritt 1

Die Brotscheiben als Basis für die Tartine in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Dijonsenf, Honig, Orangensaft, Öl und Crème fraîche zu einer glatten Creme verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Honig-Senf-Creme auf die Brotscheiben streichen.

Schritt 2

Tomaten waschen, Blütenansätze entfernen, in dünne Scheiben schneiden und auf das Brot legen. Etwas Creme auf die Tomaten träufeln, mit Salz und Pfeffer würzen. Rucola waschen, trocken schütteln und einige Blätter dekorativ auf die Tomatenscheiben legen.

Schritt 3

Saint Albray Portionen halbieren, auf die Tartine legen und nach Belieben mit etwas Honig beträufeln.

Tipp

Sie können diese Tartine zusätzlich mit hauchzarten Putenbrustscheiben verfeinern. Die Honig-Senf-Creme passt übrigens auch gut zu Fisch und Geflügel.

Informationen
Rezept merken & teilen

Print
Teile deinen Käsemoment
Teilen

Aktuelle Rezeptthemen entdecken