Käse ist nicht immer schwer verdaulich oft sind andere Intoleranzen schuld an VErdauungsproblemen.

Käse: Ein leicht verdauliches Lebensmittel

Käse steht häufig im Verdacht, Verdauungsprobleme, Luft im Bauch, Blähungen und Magenbeschwerden zu verursachen und für das Völlegefühl verantwortlich zu sein, das bei 25 bis 40 % aller Erwachsenen während oder nach den Mahlzeiten auftritt. Mythos oder Wahrheit? Wir beantworten die fünf wichtigsten Fragen! 

1

Ist Käse schwer verdaulich? 

Nein! Häufig werden die Verdauungsprobleme durch eine Laktoseintoleranz ausgelöst. Die meisten Käsesorten sind jedoch laktosefrei. Dies gilt insbesondere für gereifte Käse wie Camembert, Comté oder Blauschimmelkäse von Saint Agur. Demnach ist Käse leicht verdaulich und meist nicht für Verdauungsprobleme verantwortlich.   

2

Kann Käse Darm-Erkrankungen vorbeugen?

Ja! Käse enthält bestimmte Aminosäuren, die chronischen Darm-Erkrankungen vorbeugen. In grosser Menge in den Molkenproteinen enthalten, sorgen diese Aminosäuren für eine intakte Darmschleimhaut auf der Darmwand und stimulieren die gesunden Bakterien der Darmflora. 

3

Ist Käse die Ursache von Verdauungsproblemen, insbesondere bei Senioren?

Nein! Oft häufen sich ab 40 Jahren durch Laktoseintoleranz verursachte Verdauungsbeschwerden. Dies hängt mit einer veränderten Laktase-Sekretion zusammen. Das Enzym Laktase hat die Aufgabe, Laktose (den natürlichen Milchzucker) zu verdauen. Käse enthält jedoch keine oder nur wenig Laktose. Deshalb ist er ein ideales Lebensmittel für Senioren, das gleichermassen für geschmacklichen Genuss und wertvolle Nährstoffe sorgt: Proteine, Kalzium für Knochen und Muskeln, die Antioxidantien Zink und Selen, B-Vitamine für das Immunsystem usw.

4

Sollte man auf Käse verzichten, wenn man sich glutenfrei ernährt?

Nein! Personen mit einer Glutenunverträglichkeit müssen sich nicht mit Quark begnügen! Die meisten Käsesorten wie Greyerzer, Ziegenkäse oder Camembert enthalten kein Gluten. Käse sorgt also für eine abwechslungsreiche Ernährung und liefert hochwertige Proteine, ohne Verdauungsprobleme zu verursachen. 

5

Sind einige Käsesorten besser verdaulich als andere? 

Generell ist Hartkäse und Käse aus Rohmilch bekömmlicher als Vollmilchprodukte, Quark mit hohem Fettanteil oder Schimmelkäse. 

Tipp

So können Sie Verdauungsprobleme vermeiden:
  • Begrenzen Sie die Mengen
  • Vermeiden Sie es, mehrere fette Lebensmittel in einer Mahlzeit zu sich zu nehmen
  • Vergessen Sie die Ballaststoffe nicht
  • Schränken Sie sich mit alkoholischen und kohlensäurehaltigen Getränken ein
  • Nehmen Sie Ihre Mahlzeiten in Ruhe und im Sitzen ein. Vermeiden Sie dabei den Fernseher und andere Stressfaktoren
  • Kauen Sie gut