Berthaut Dorf Epoisses
Berthaut Dorf Epoisses

Berthaut - Im Herzen des Burgunds

Wussten Sie dass …?

Der Epoisses Berthaut der einzige Epoisses ist, welcher im Dorf Epoisses hergestellt wird.

Das Ecktürmchen, Symbol der Marke Berthaut, stellt den mittelalterlichen Wachturm des Schlosses Epoisses dar, welches aus dem VI. Jhd. stammt.

Schloss des Dorfes Epoisses

Die Marke Berthaut ist eng mit der Geschichte des Epoisses aus dem Burgund verbunden.

Als Robert und Simone Berthaut ihren Epoisses fermier herstellten, wussten sie noch nicht, dass sie damit eine spektakuläre Renaissance der jahrhundertealten, damals fast vergessenen Käsesorte auslösen würden. Der Epoisses ist ein typisches Produkt aus dem Burgund, das auf diese Weise 1956 „wiederbelebt“ wurde. Sein sortentypischer Charakter wird seit 1991 durch die Appellation d’Origine Contrôlée bestätigt. Das Schutzsiegel gewährleistet dem Verbraucher ein Produkt von hoher Qualität mit garantierter Herkunft und Tradition.

Ihr Sohn, Jean Berthaut, übernimmt anschliessend die Käserei

Berthaut Epoisses Affinage

Aus Liebe zur Epoisses-Gegend legte Jean Berthaut in jeder Herstellungsphase grossen Wert darauf, die besonderen Reifebedingungen der Vorratsräume, Reifekeller und Trockenkammern nachzuahmen, die es im 19. Jahrhundert und zu Beginn des 20. Jahrhunderts in den Bauernhäusern in und um Epoisses gab. Dabei entdeckte er das Besondere an den Kammern, in denen der Käse reifte: Sie alle öffneten sich nach Nordosten. Dank der feuchteren Luft trockneten die Käse langsamer und gleichmässiger als in Kammern mit geringerer Luftfeuchtigkeit.

Umgehend ersann und entwickelte Jean Berthaut ein „identisches“ System für seine Produktion im industriellen Massstab. Der Epoisses Berthaut gehört heute zu den wenigen Käsen, die noch nach denselben Prinzipien hergestellt werden wie eh und je.

Berthaut Epoisses Reifung
Die Suche nach Perfektion

Nebst dem vorgeschriebenen Pflichtenheft für Epoisses AOP ist Berthaut stets auf der Suche nach der Perfektion: mindestens 5 Wochen Reifung (normalerweise sind es 4) sowie 7 bis 9 Einreibungen (gegen 4 bis 6) mit Wasser angereichertem Marc de Bourgogne. Dieses Vorgehen, bestehend aus einer langsamen Reifung und regelmässiger Pflege, verleiht dem Epoisses Berthaut sein rot/oranges Kleid, seine subtilen Noten und seine leichte Textur welche förmlich auf der Zunge zergeht.