Saint-Loup und seine Geschichte

Der Ursprung der Bûche Saint-Loup ist sehr alt. Sie geht auf die Umstellung der durch die Reblauskrise zerstörten regionalen Weinberge, auf die Ziegenzucht zurück. Das war 1894! Die Marke ist somit eine der ältesten in Poitou-Charentes. Das Dorf, aus dem dieser Ziegenkäse stammt, steht im Mittelpunkt mehrerer Legenden. Eine von ihnen besagt, dass im Mittelalter, im 7. Jahrhundert, ein Wolf, der Rinder und Menschen tötete, von der Fee Sainte-Radegonde in den Beschützer des Dorfes und seiner Ziegen verwandelt wurde. Sein Bildnis ziert das Ortsschild und die Käseverpackung. Es wird auch erzählt, dass Charles Perrault sich von der örtlichen Burg für das Märchen "Der gestiefelte Kater" inspirieren liess. In diesem Schmelztiegel der Geschichte setzt Saint-Loup seine eigene Geschichte fort, mit dem Ziel, die grosse Tradition der Poitou-Ziegenbûches einer möglichst grossen Zahl von Menschen zugänglich zu machen. 

Herkunft

Dieser Käse ist nach seinem Herkunftsort Saint-Loup-sur-Thouet benannt, einer Gemeinde der Deux-Sèvres, die nordwestlich von Poitiers liegt. Saint-Loup wurde schon immer in diesem Dorf mit Milch aus der Region hergestellt.

Haben Sie gewusst?

In Anlehnung an die Tradition erinnert die Verpackung an die Legende vom Wolf, inspiriert von der Ästhetik der "Toile de Jouy".

Entdecken Sie die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten von Saint-Loup in der Küche!