St Môret engagiert sich

In der Schweiz gehen jedes Jahr 2,6 Millionen Tonnen Lebensmittel verloren, 39 % dieser Abfälle stammen aus privaten Haushalten.

Insgesamt machen diese Lebensmittelabfälle 190 kg pro Einwohner und Jahr aus. Zu den am häufigsten weggeworfenen Produkten gehören Obst und Gemüse.

Angesichts dieser Zahlen hat sich St Môret Schweiz verpflichtet, einen Beitrag zum Kampf gegen die Verschwendung von Lebensmitteln und Rohstoffen zu leisten, indem sie mit verschiedenen Interessengruppen zusammenarbeitet.

St Môret Schweiz ist über seine Vertriebstochter seit mehreren Jahren Partner verschiedener Organisationen und beliefert diese regelmässig mit unverkauften Artikeln. 

 

2021 hat St Môret Schweiz den Too Good To Go-Pakt unterzeichnet. Damit soll auf den Unterschied zwischen Mindesthaltbarkeitsdatum und Verbrauchsdatum aufmerksam gemacht werden. Er lädt die Schweizer ein, eine aktive Rolle bei ihrem Konsum einzunehmen, indem er sie ermutigt, mit ihren Sinnen zu überprüfen, ob ein Produkt noch konsumierbar ist.