Unsere Caprice Saga

Das Licht der Welt erblickt Caprice des Dieux 1956 im kleinen Dorf Illoud in der Haute-Marne. Jean-Noël Bongrain bringt den Käse nach fünf Jahren Forschung auf den Markt. Seine schneeweisse, samtzarte und feine Schimmelhülle, sein reines, frisches Herz, das auf der Zunge zergeht, lassen den Caprice vom ersten Tag an in den Käse-Olymp aufsteigen. Die ovale Form und der blaue Deckel locken wie ein verschmitztes Augenzwinkern inmitten der noch überwiegend runden und eckigen Käseverpackungen.

Auf den noch von Hand gefertigten Spanschachteln wachen Zeus und Poseidon über die ovale Köstlichkeit. Am 21. Juni 1956 wurde der erste Karton Caprice des Dieux verkauft – der Startschuss in eine grosse Zukunft!

In den Sechzigern flackern zum ersten Mal farbige Bilder über den Fernseher sowie die erste Reklame!

1963

Nach einem vielversprechenden Start in Frankreich kommt der ovale Käse auch in der Schweiz an.

1968

Caprice des Dieux schaltet eine erste TV Werbung.

In den 70er Jahren verändern sich Konsumverhalten und Umweltverständnis. 

1971

Caprice des Dieux wird Vorreiter auf dem Käsemarkt mit der Einführung des Haltbarkeitsdatums auf der Schachtelunterseite. Mütter haben nun die Gewissheit, dass sie stets einen reinen, frischen und cremigen Caprice servieren können. 

1973

Um seiner wachsenden Beliebtheit gleichermassen bei Erwachsenen und Kindern gerecht zu werden, gibt es Caprice nun in der grösseren Familienpackung:

300 Gramm unverändert cremigen Genuss für alle grossen und kleinen Feinschmecker.

1978

L’amour toujours! Zeus und Poseidon werden durch zwei Engel, Symbol der Liebe, ersetzt.

Die neonbunten 80er sind die Ära von Bild und Ton!
Fernsehkanäle werden immer zahlreicher und somit auch die Werbung!

1984

Ein Grund zum Feiern!
Weltweit wurden eine Milliarde Caprice des Dieux verkauft!
Aneinandergereiht könnte man damit dreimal die Erde umrunden!

1985

Humor und Fantasie zeichnen die neue Werbekampagne von Caprice des Dieux aus. Für Verliebte ist jede Gelegenheit willkommen, um allein zu zweit zu sein.

In den 90er Jahren feiert Caprice sein 40jähriges Bestehen! Caprice vermittelt den Konsumenten einen Hauch Zartheit in dieser schnelllebigen Zeit!

1991

erobert der Mini Caprice die Schweiz. Gleicher Genuss wie sein grosser Bruder im Miniformat. Ideal für den kleinen Hunger zwischendurch, sei es auf Reisen, bei der Arbeit oder in der Schule.

Die 2000er Jahre bedeuten den Einstieg ins digitale Zeitalter mit seinen ausgefallenen Innovationen.

2003

Caprice des Dieux, von den Konsumenten heiss geliebt.
Jede Sekunde wird weltweit ein Caprice des Dieux verkostet und überschreitet die magische Barriere von zwei Milliarden verkauften Exemplaren in 150 Ländern.

2005

Caprice des Anges, die Schöpfung der Engel! 2005 erhält die Produktfamilie Zuwachs. Der Kleine mit dem feinen Aroma von frischem Rahm und einer Textur, die auf der Zunge zergeht, wird als einziger Frischkäse direkt auf der Platte serviert.

2007

Amuse Bouche, einfach göttlich – für jede Gelegenheit.
Einführung des Amuse Bouche. Lässt sich genau so portionieren wie es der grosse oder kleine Appetit erfordert!

Die 2010er Jahre, schon über 60 Jahre göttlich!

2013

Eine neue Saga!
2013 sind Verführung und Charme die Zutaten für den Erfolg der Caprice-Saga und seiner neuen Werbung „Die Lebensretter“. Dieses Mal isolieren sich die Liebenden an einem einsamen Strand, nachdem sie die Retter von der Insel geschickt haben!

2017

Caprice allein zu zweit!
Lust auf ein Tête-à-tête ohne Schwiegermutter, Kinder oder Mitbewohner? Caprice des Dieux lanciert zum Valentinstag die Kampagne Caprice allein zu zweit.